Posts mit dem Label Experience werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Experience werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

17.10.2017

Leben Teil 38: Meine letzten zwei Wochen…

0 Kommentare

Mittlerweile liege ich ja entspannt zu Hause auf dem Sofa und habe eine recht gute Strategie entwickelt um durch den Tag zu kommen. Einen und zwei halbe gestrickte Schals später… mit dem Wissen von bestimmt 10 Hörbüchern bereichert, geht es mir viel besser als von den Ärzten prophezeit und von mir angenommen.

Ich hatte wirklich Glück, so schnell einen OP-Termin zu bekommen… da gab es dann keine Ausreden nach dem Motto: da hab ich gerade so viele Aufträge, Treffen, Familientermine… nix war wichtiger als dieser Termin, denn der nächste wäre im Februar gewesen.

19.09.2017

Leben Teil 36: … kennt Ihr die Angst?

4 Kommentare
Alles ist gut wie es im Moment ist… ich habe viele Träume erreicht und bin dankbar, im Moment ein etwas ruhigeres Leben führen zu können…

Ich habe endlich mehr Zeit für meine Kinder und meinen Mann… mehr Zeit für ein paar wenige Weggefährtinnen, mit denen jedes Treffen einen positiven Nachklang hat… und liebevoller Austausch stattfindet.

Mehr Zeit zum Besinnen, Kochen, Malen und Verweilen… alles ist in einem guten Gleichgewicht.

Und dann kommen trotzdem… oder eigentlich gerade deshalb… immer mal wieder diese Gedanken… was, wenn jetzt etwas passiert… bin ich vorbereitet???

08.09.2017

Leben Teil 34: Perfektionismus...???

5 Kommentare
Bei den Vorbereitungen zu Philippes Geburtstag wurde mir bewusst… wie sehr ich mich in den letzten Monaten… zum Wohle sämtlicher Familienmitglieder… verändert habe.

Ich werde dieses Jahr nicht den perfekten Sweet table herrichten, und war auch nicht stundenlang Deko shoppen, basteln und anbringen… und wisst ihr warum?… weil es hier eigentlich NIEMANDEN interessiert, vor allem nicht das Geburtstagskind selbst.

27.08.2017

Leben Teil 32: Leben heißt Veränderung

0 Kommentare
Für heute hatte ich eigentlich einen Fashionpost geplant… aber beim Kochen kamen mir so viele Gedanken als Resümee der letzten 6 Wochen schulfreier Zeit in den Kopf… da hab ich meinen Plan geändert… um sie (meine Gedanken) heute mit euch zu teilen… passend zum Thema "Leben heißt Veränderung"!!!

18.08.2017

Leben Teil 31: Gedanken zum Leben

1 Kommentar

… und da sitze ich nun in unserem wunderbaren Urlaub in der Bretagne und bin einfach glücklich, diese ganz andere Art von Urlaub mit meinem Mann und Philippe machen zu können… und schon ist sie wieder da… die Angst!!!

Eine weise Frau erklärte mir mal, Angst lernt man erst kennen, wenn man wirklich liebt.

13.08.2017

Leben Teil 30: Warum ich von Bayern ins Rheinland wollte

0 Kommentare
Als die Entscheidung anstand, nach Regensburg zu ziehen, waren wir gerade erst ein Jahr vorher vom Starnberger See nach Nordrhein-Westfalen zurückgekommen und hatten so gar keine Lust, schon wieder alle Zelte abzubrechen und nach Bayern zurückzugehen.

Da aber das Jobangebot sich sehr gut und langfristig anhörte, haben wir doch noch einmal einen Umzug mit der Familie vorgenommen.

10.08.2017

Leben Teil 29: … die Sache mit dem Kleidergeld

1 Kommentar
Als ich im Post "Leben Teil 27" darüber schrieb, dass Stella seit Januar ein Kleidergeld von mir bekommt… kamen so viele Fragen dazu, da dachte ich mir heute auf der Rückfahrt… ich schreib mal meine Gedanken und Erfahrungen zu einem ja leider immer brisanten Thema zwischen Eltern und Kindern (Klamotten und Geld...) auf.

07.08.2017

Leben Teil 28: Warum…?

0 Kommentare

Die Frage nach dem Warum… möchte ich euch mit diesem Post gerne beantworten… soviel ist passiert… ich weiß gar nicht genau, wo ich beginnen soll???

Aber zuerst möchte ich euch danken… die Reaktionen auf meinen letzten "Leben 27"-Post waren so unglaublich :) das hat mich richtig umgehauen… ich dachte nicht, dass ich nochmal so viele liebe Leser erreiche, und dass dann auch noch so viele zustimmende, positive Kommentare kommen würden… herzlichen Dank!!!

04.08.2017

Leben Teil 27: Wurzeln und Flügel… mein Erziehungsmantra

9 Kommentare

Die Erziehung und das Leben mit Söhnen ist eine Sache… das Leben und die Erziehung einer Tochter eine ganz andere…

Als ich erfuhr, dass mein zweites Kind eine Tochter war, fuhren meine Gefühle Achterbahn… unser Sohn war bei ihrer Geburt bereits 12, und er war ein sehr liebes und zufriedenes Kind.

09.04.2017

Leben Teil 26: … einfach mal leben

0 Kommentare
Ich hatte mir viel vorgenommen für dieses 2017… ich wollte so viel anpacken, endlich beginnen und meinem Alltag noch hinzufügen.

Mittlerweile ist es April, und alles hat sich verändert bei uns… mein Mann ist wieder zu Hause, wie wunderbar!!!

21.03.2017

Leben Teil 25: …doch noch aus Köln!!!

0 Kommentare
So, die letzten Tage vor der Ibiza-Auszeit sind angebrochen, und es passiert gerade so viel in meinem Leben… dass ich wirklich froh bin, in der nächsten Woche mal ein wenig abschalten zu können.

Einige finden es mutig… mit völlig Fremden eine Woche auf eine Finca zu fahren… an einem unbekannten Ort, und dort fern der Familie Urlaub zu machen.

13.03.2017

Was ich schon immer mal machen wollte?

5 Kommentare
Seit dem ersten Tag, als ich unsere neue Wohnung in Köln sah, spukte mir ein Gedanke im Kopf herum… ich möchte hier einmal einen kleinen, feinen Event abhalten… doch bei all meinen Überlegungen kam ich nicht richtig voran.




Was könnte man denn in den eigenen vier Wänden anbieten, das anderen Frauen Spaß macht und auch die Zeit und das Geld wert ist, um zu mir nach Köln zu kommen?

09.03.2017

Leben Teil 24: …wie es bei uns weitergeht

2 Kommentare
Es ist März… immer ein besonderer Monat für uns. Aber dieses Jahr ist er wirklich ganz besonders… wir hatten einen guten Grund ins Saarland zu fahren und unsere Großen zu besuchen, und ich fliege nach Ibiza. Doch wo fange ich an?

Manchmal scheint mir das Leben so prall und bunt und wunderbar… und manchmal doch eher in Grauschattierungen.

Vor allem für meinen Mann ist das Leben ohne uns nicht wirklich bunt und schillernd, was mich häufig sehr traurig gestimmt hat.

26.02.2017

Die Sache mit dem Essen - Teil 2

2 Kommentare
… und hier nun die Fortsetzung zu meinem Post "Die Sache mit dem Essen – Teil 1"

Das große Problem mit den "Diäten" war nicht etwa, dass sie erfolglos blieben… eigentlich habe ich mit fast jeder Form von Einschränkung abgenommen, nur den Weg zurück in ein normales Leben und ein stabiles Gewicht… habe ich nicht geschafft.

So verfiel ich nach einem Abnahmeerfolg immer wieder in alte Gewohnheiten und nahm auch immer wieder zu… nie mehr so drastisch, denn sobald es ca. 3-7 Kilo mehr waren, fühlte ich mich gleich so schlecht, dass ich nach der nächsten Möglichkeit zur Gewichtsreduktion suchte.

17.01.2017

Die Sache mit dem Essen - Teil 1

5 Kommentare
Ich glaube, ich habe ernährungstechnisch wirklich fast nichts ausgelassen in meinem Leben… warum die Sache mit dem Essen so schwierig ist bei mir, versuche ich jetzt mal in Worte zu fassen.

08.01.2017

H.A.P.P.Y Start für 2017

3 Kommentare



Gestern war ich zum H.A.P.P.Y Kick-Off Event von SisterMag und Alpro in Berlin eingeladen.

Als die Anfrage von SisterMag kam, konnte ich mir unter der H.A.P.P.Y Challenge gar nichts vorstellen, ich hab dann etwas recherchiert und die Posts vom letzten Jahr gelesen und war motiviert, daran teilzunehmen.

26.10.2016

Ein paar Gedanken zu den letzten Tagen… Kartoffel-Zitronen-Parmesan-Süppchen

6 Kommentare

Für heute war ja eigentlich ein Interior-Post geplant… den habe ich verschoben, er hatte heute keinen Raum in meinem Tag.

Um aber das versprochene Rezept nicht alleine für euch online zu stellen, habe ich jetzt noch ein paar Gedanken zu den letzten Tagen zusammenfasst.

23.10.2016

Paris… ein Monat in der Lieblingsstadt

3 Kommentare




Unsere Sommerferien in Paris waren ein wahr gewordener Traum… einmal einen ganzen Monat in der Lieblingsstadtdavon hatte ich zwar geträumt, aber ich hatte es nicht für möglich gehalten, es so schnell zu realisierenein glücklicher Umstand und ein gutes Angebot seitens unseres Vermieters ließen es dann schneller geschehen als gedacht.

29.02.2016

Ein Post über das Älter werden

3 Kommentare



Über mein Alter denke ich im Allgemeinen sehr wenig nach… habe ich auf der einen Seite auch gar keine Zeit dazu, und auf der anderen Seite empfinde ich mich als wesentlich jünger als das Alter in meinem Pass.